Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Zustandekommen und die Abwicklung von Verträgen zwischen dem Weingut Wilhelm Hück, Frankfurterstraße 29, in 65239 Hochheim/Main und dem Käufer sowie die Pflichten der beteiligten Parteien.

I. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Gegenstand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die Regelung der Vertragsbedingungen für sämtliche Verträge des Weingutes mit dem Käufer, die im Wege des Fernabsatzes im Sinne von § 312 BGB (also unter ausschliesslicher Verwendung von z.b. von Telefon, Telefax, E-Mail, Brief oder Telediensten) abgeschlossen werden.

2. Unseren Bedingungen entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich Ihrer Geltung zugestimmt. Individualvereinbarungen bleiben von vorstehender Regelung unberührt.

3. Soweit diese Bedingungen Regelungen für den Verkehr mit Unternehmern enthalten, gelten diese nur gegenüber einem Unternehmer, der bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt, und gegenüber einer juristischen Person des öffentlichen Rechts sowie einem öffentlichrechtlichen Sondervermögen.

II. Vertragsabschluss

1. Die Angebote des Weingutes auf unserer Internet-Webseite, in unserem Aktuellen Weinangebot und sonstigen Medien sind unverbindlich.

2. Mit dem Anklicken des Bestell-Buttons auf der Website erklärt der Käufer verbindlich den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen. (Zur Zeit ist dieser allerdings  nicht aktiviert – Bestellungen bitte per e-mail (info@weingut-hueck.de, Telefonisch 06146-9151 oder per Fax  06146-2028)

3. Das Weingut ist berechtigt, das darin liegende Vertragsangebot innerhalb einer Woche anzunehmen. Die Annahme kann durch die Auslieferung Ware oder dadurch erklärt werden, dass dem Käufer in sonstiger Weise die Annahme seiner Bestellung bestätigt wird. Um Eingabefehler und Übertragungsfehler auszuschliessen, erhält der Käufer eine Auftragsbestätigung mit Auflistung aller Kosten zur Überprüfung.

4. Wir garantieren eine schnelle und zuverlässige Abwicklung des Auftrages und liefern in der Regel binnen 48 Std. nach Freigabe der Auftragsbestätigung.

5. Mit der Annahme ist der Vertrag zustande gekommen.

III. Informationspflicht

1. Der Käufer ist bei der Bestellung/Registrierung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich relevante Daten des Käufers während der Vertragsbeziehung ändern (insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung etc.), ist der Käufer verpflichtet diese Änderung unverzüglich mitzuteilen.

2. Macht der Käufer falsche Angaben zu Name, Alter (kein Verkauf an Personen unter 18 Jahren), Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Bankverbindung, so können wir, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt kann in Schriftform, elektronischer Form oder Textform erklärt werden.

IV. Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen

1. Verbraucher sind berechtigt, ihre auf den Abschluss eines Vertrages, der zwischen uns und dem Verbraucher unter ausschliesslicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird, gerichtete Willenserklärung innerhalb von 2 Wochen zu widerrufen.

2. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Wareneingangs beim Empfänger.

3. Die Widerrufsfrist beginnt aber nicht, bevor wir unsere Informationspflichten gemäss § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 2 und 3 der Verordnung über Informationspflichten nach Bürgerlichem Recht uns unseren Pflichten nach § 312e Abs. 1 des BGB nachgekommen sind.

4. Der Widerruf muss in Textform erfolgen. Er kann auch durch Rücksendung der Ware ausgeübt werden. Er muss keine Begründung enthalten. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Für den Fall des fristgerechten Widerrufs seiner Willenserklärung ist der Verbraucher nicht mehr an seine auf den Abschluss eines Vertrages mit uns gerichtete Willenserklärung gebunden.

5. Die Ware ist sofort nach Ausübung des Widerrufsrechts auf unsere Kosten und Gefahr an uns zurückzusenden, wenn der Widerruf nicht bereits durch Rücksendung ausgeübt wurde. Bei Bestellungen bis einem Betrag von 40,00 EUR, hat jedoch der Verbraucher die Kosten der Rücksendung zu tragen, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten Ware entspricht.

6. Eine Verpflichtung zur Rücksendung besteht nicht, wenn die Ware nicht durch Paket versand werden kann. In diesem Fall werden wir die Ware abholen lassen.

7. Das Widerrufsrecht besteht mangels anderer Vereinbarungen und unbeschadet anderer Gesetzlichen Bestimmungen nicht bei Verträgen zu Lieferungen von Waren, die nach Kundenwünschen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind

V. Preise

1. Die Preisangaben sind inklusive der Gesetzlichen Mehrwertsteuer.

2. Die angegebenen Preise auf unserer Homepage verstehen sich bei einer Mindestabnahme von 12 Flaschen im 12er PTZ Karton „frei Haus“. Bei kleineren Einheiten erfolgt ein entsprechender Versandanteil zusätzlich.

3. Unsere Rechnungen sind sofort fällig. Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind diese ohne Skonto und sonstige Abzüge zahlbar. Die Bezahlung kann Bar, per Überweisung oder per Nachnahme erfolgen.

4. Die bestellten Waren können durch den Kunden beim Weingut abgeholt werden. Auf Wunsch des Kunden werden diese auch versendet. Der Versand und die Bezahlung der Bestellung erfolgt per Rechnung. Bei Erstaufträgen von uns unbekannten Bestellern behalten wir uns die Lieferung per Nachnahme oder gegen Vorkasse vor.

5. Beim Versand von
weniger als 12 Flaschen nach unserer „frei Haus“ Liste berechnen wir ihnen zusätzlich:

  Pachturkunde             = zuzüglich   8,00 € Porto und Verpackung
  1 Flasche   im Karton = zuzüglich   6,20 € Porto und Verpackung*
  2 Flaschen im Karton = zuzüglich   5,50 € Porto und Verpackung*
  3 Flaschen im Karton = zuzüglich   4,70 € Porto und Verpackung*
  4 Flaschen im Karton = zuzüglich   5,10 € Porto und Verpackung*
  6 Flaschen im Karton = zuzüglich   3,10 € Porto und Verpackung*
12 Flaschen im Karton = „frei Haus“
18 Flaschen im Karton = „frei Haus“
(* Die Verpackung und Versandkosten werden zu unserem Selbstkostenpreis berechnet).

6. Das Angebot ist freibleibend. Für ausverkaufte Weine bzw. Sekte bieten wir Ihnen nach Rücksprache gerne gleichwertigen Ersatz an.

7. Falls nicht anders vereinbart: Zahlung bei Abholung bzw. bei Versand innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Ware.

8. Für den Verkauf ab Hof gilt unsere separate Liste „Selbstabholer“
    - im Umkreis von 30 km um 65239 Hochheim am Main liefern wir ab 60 Flaschen „frei Haus“

9. Rabatte, Skonto & Individualvereinbarungen gelten nur bei Einhaltung des Zahlungszieles. Bei Überschreitung wird automatisch der volle Rechnungsbetrag fällig.

10. Bei Abnahmen von ca. 500 Flaschen pro Jahr, z.B. Sammelbesteller, Gastronomie oder Handel, können spezielle Liefer- und Zahlungsvereinbarungen getroffen werden.

11. Grundsätzlich ist nur eine Rabatt  - Form möglich (entweder Naturalrabatt oder Rabatt oder Skonto)

12. Bei Mahnungen berechnen wir zusätzlich     5, -- €    Büroaufwand je Mahnung.

VI. Lieferung an Unternehmer

1. Für den Fall, dass im Verkehr mit Unternehmern die Waren an den Käufer zu versenden sind, haben wir mit der Übergabe der Waren an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Anstalt unsere Leistungspflicht erbracht und es geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf den Käufer über.

VII. Eigentumsvorbehalt:

1. Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag vor.

2. Im Verkehr mit Unternehmer behalten wir uns das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich dann auch auf den anerkannten Saldo, soweit wir Forderungen gegenüber dem Käufer in laufende Rechnung buchen (Kontokorrent-Vorbehalt).

3. Bei einer Rebstockpacht wird das „Pachtverhältnis“ erst ab Zahlungseingang auf unserem Konto rechtskräftig. Bei Nicht-Bezahlung fordern wir die Pachturkunde zurück.

VIII. Mängelhaftung

1. Ist der Liefergegenstand mangelhaft, gelten die gesetzlichen Vorschriften.

2. Während der Lagerung können sich Weinsteinkristalle im Wein bilden; dies ist ein natürlicher Vorgang, welcher die Qualität des Weines nicht beeinträchtigt. Sollten Sie dennoch einmal einen Grund zu einer Beanstandung haben, so sind wir gerne bereit, unangebrochene Gebinde nach Rücksprache, in einem angemessenen Zeitraum umzutauschen bzw. Ihnen dann gleichwertigen Ersatz anzubieten.

3. Im Verkehr mit Unternehmern haben wir bei der Nacherfüllung die Wahl zwischen der Beseitigung eines Mangels oder der Lieferung einer mangelfreien Sache und verjähren die Ansprüche des Käufers wegen Mängel der Ware in einem Jahr.


IX. Allgemeine Haftungsbeschränkungen im Verkehr mit Unternehmern

1. In allen Fällen, in denen wir im Verkehr mit Unternehmern aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen zum Schadens und Aufwendungsersatz verpflichtet sind, haften wir nur, soweit uns, unseren leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit, oder eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit zur Last fällt. Unberührt bleibt die verschuldenstunabhängige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Unberührt bleibt auch die Haftung für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; die Haftung ist insoweit jedoch außer in den Fällen der Sätze 1 und 2 auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden beschränkt. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

X. Datenspeicherung

1. Datenspeicherung: Die Bestell- und Kundendaten (Vertragsdaten) werden ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung genutzt und Betriebsintern in unserer Kundenkartei gespeichert.

2. Kundendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

XI. Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtsordnung

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Mit Erteilung des Auftrages werden unsere Liefer- und Geschäftsbedingungen anerkannt.

Weingut
Wilhelm und Michael Hück
Frankfurterstraße 29
65239   Hochheim am Main / Rheingau
Telefon 06146 – 9151
Telefax 06146 - 2028
E-mail info@weingut-hueck.de

Ust NR: 04689002628